Bionik im TIS innovation park

Der TIS innovation park begleitet und unterstüzt Bionikprojekte von Südtiroler Unternehmen. Ziel der Arbeitsgruppe Bionik des TIS ist die Umsetzung von Ideen in Prototypen und Produkte. Diese Aktivitäten erfolgen in engen Austausch mit einem überregionalem Partnernetzwerk aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Was ist Bionik?

Fliegen wie ein Falke, schwimmen wie eine Forelle oder Wind und Wetter standhalten wie eine Zirbelkiefer. Mutter Natur hat Forscher und Entwickler beim Entwurf technischer Lösungen bereits zur Zeit Leonardo da Vincis inspiriert. Wird die Erforschung der Natur und die Übertragung von Lösungsprinzipien in die Technik systematisch betrieben, so nennt man dies BIONIK (BIOlogie und TechNIK).
Die Bionik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft; Biologen und Ingenieure, Architekten und Designern verfolgen durch kreativen Austausch ein gemeinsames Ziel: technische Innovationen!

Die Einsatzgebiete der Bionik

Bionik wird auf sehr unterschiedlichen Gebieten betrieben. Eine Übersicht soll dies verdeutlichen:

Konstruktionsbionik

  • Gestaltungsbionik
  • Materialbionik
  • Bionische Prothetik
  • Bionische Robotik



Gewinner des Deutschen Zukunftspreises 2010
Der Bionische Handling-Assistent der Festo AG & Co. KG wurde nach dem Vorbild des Elefantenrüssels konzipiert.

Verfahrensbionik

  • Klima- und Energiebionik
  • Baubionik
  • Sensorbionik
  • Bionische Kinematik und Dynamik






Informationsbionik

  • Neurobionik
  • Evolutionsbionik
  • Prozessbionik
  • Organisationsbionik